Probleme beim Befestigen eines Haarteils

Das Toupet löst sich zu schnell, obwohl der Kleber eigentlich wochenlangen Halt verspricht? Folgende simplen Klebefehler können schuld sein.

Mann Haarwäsche Conditioner Rückstände im HaarEgal ob bei Folien oder Lace Haarsystem, manchmal kommt es vor, dass der Kleber, einfach nicht richtig an der Montur haften möchte. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Flüssgkleber oder Klebestreifen benutzt, das Haarteil löst sich bereits nach Tagen vom Kopf, obwohl das Klebeprodukt eigentlich viele Wochen sicheren Halt verspricht.

 

Häufig liegt der Grund für diese ärgerliche Begebenheit allerdings nicht wirklich am Kleber! Sondern an kleinen Versäumnissen, die man bei der Befestigung des Haarsystems nicht bedacht hat. Kein Problem, denn es gibt eine einfache Lösung.

 

Dies sind die häufigsten Fehler, wenn das Haarteil nicht optimal haftet:

  1. Rückstände von Conditioner/Spülung auf der Montur
  2. Kleberückstände auf dem Haarteil, die bei der Reinigung übersehen wurden

Conditioner Rückstände verhindern optimale Klebekraft

Die meisten Haarkuren, Spülungen, Conditioner und auch manche Shampoos enthalten Silikone und Fette/Öle.  Diese Inhaltsstoffe sind wichtig, da sie ein pflegende Wirkung für die Haare haben und es wieder glänzend und geschmeidig machen. Gleichzeitig sind es aber genau diese Pflegerückstände, welche Probleme bei der Befestigung des Haarteils hervorrufen können.

Jedes mal, nachdem man sein Haarsystem abnimmt und gereinigt hat, sollte man es zur Pflege mit einer Spülung behandeln. Der Conditioner füllt das Feuchtigkeits Depot der Haare wieder auf, macht sie geschmeidig und gut kämmbar. Anschließend werden die meisten Pflegeprodukte wieder mit Wasser ausgespült, Ausnahme sind hier nur sogenannte Leave-In-Conditioner die nicht ausgespült werden müssen.

Durch das Ausspülen wird der größte Teil des Pflegemittels wieder entfernt, wasserunlösliche Bestandteile wie Öle oder Silikone verbleiben jedoch auf den Haaren. Unerwünscht ist dabei allerdings, dass sie sich ebenfalls auf dem Lace Material/der Folienhaut ablagern.

Diese hauchdünne unsichtbare Schicht überzieht nun das feine Netz Gewebe oder Folie und sorgt dafür, dass Klebemittel die nun anschließend aufgetragen werden, nicht mehr optimal haften können. Das ärgerliche Resultat, der Kleber löst sich bereits nach wenigen Tagen oder möglicherweise bereits nach Stunden wieder ab. Es ergibt sich der Anschein, als würde der Kleber nicht funktionieren da auch frisches Nachkleben keine überzeugende Wirkung zeigt.

Die Lösung für diese kleine Herausforderung ist einfach. Denn die Rückstände sind zwar nicht wasserlöslich, lassen sich aber einfach mit 99% Alkohol oder Lace Release entfernen. Dabei sprüht man die Unterseite des Haarteils großzügig mit dem Reinigungsmittel ein und wischt sein Haarsystem anschließend mit einem sauberen, fusselfreien Tuch oder Küchenkreppe ab. (Wichtig, bei diesem Reinigungsschritt bitte keinen Citrus Solvent benutzen, da dieser selbst Öle enthält).

Sobald der restliche Alkohol verdunstet ist, sollte das Haarteil frei von Ölen und Silikonen sein. Im Zweifelsfall kann man den Schritt wiederholen und hat damit eine ideale Grundlage für einen optimalen Halt seines Haarteils geschaffen.

Kleberückstände auf dem Haarteil

Der zweithäufigste Grund für unzureichenden Halt des Haarteils, sind verbliebene Klebereste im Haarteil. Besonders bei Lace Haarteilen die schon länger im Gebrauch sind, können sich Rückstände ansammeln die den Halt bei der Neuverklebung beeinträchtigen. Man erkennt die Reste sehr deutlich an der weislichen Farbe zwischen den einzelnen Lace Waben, nach dem Waschen des Haarteils.

Eine gründliche Reinigung ist also die Voraussetzung für den optimalen Halt, bevor man das Haarteil neu befestigt. 

Die optimale Reinigung eines Toupets besteht aus 3 grundlegenden Schritten:

  1. Haarteil vom Kopf nehmen: Anleitung - Haarsystem fachgerecht vom Kopf entfernen
  2. Haarteil reinigen: Lace Haarteil reinigen - Saran Wrap/Foil Slide
  3. Haarteil waschen: Anleitung - Wie man ein Haarteil reinigt 

Sobald dein Haarsystem von alten Kleberückständen befreit ist und keine Öle oder Silikon mehr den Halt beeinträchtigen, sollte die Neubefestigung ein Kinderspiel sein. Du wirst erstaunt sein, wie viel besser das Haarteil nach einer gründlichen Reinigung nun mit dem Kleber zusammen arbeitet. Wenn du bereits einen geeigneten Kleber für deinen Hauttyp gefunden hast, steht damit einen langen sicheren Halt nichts mehr im Wege.

Ich hoffe der Artikel kann dem ein oder anderen ein wenig weiter helfen. Vielen Dank fürs lesen!

Hast du selbst Erfahrungen mit mangelhaftem Halt oder bist nicht ganz zufrieden mit deinem Klebemittel? Teile deine Geschichte doch einfach in den Kommentaren, bestimmt finden wir zusammen eine überzeugende Lösung.

 

Kommentare   

#2 Stef83 2016-02-04 09:55
Ich hatte auch das grosse Problem , dass der Kleber überhaupt nicht gehalten hat! Letzte Woche habe ich ein neues Haarteil bekommen und war direkt damit zum Einschneiden! Obwohl ich mir beim Befestigen mit dem Ghost Kleber sehr sicher war hatte meine Friseuse das System fast in der Hand beim Einschneiden... Ich war sehr verzweifelt, da ich gehofft hatte mit dem neuen System klappt es besser. Sehr verzweifelt habe ich dann abends die Kopfhaut wieder mit Alkohol gereinigt und drei dickere Schichten Aquabond aufgetragen die dann eine halbe Stunde trocknen lassen und noch eine Schicht aufgetragen und wieder 15 minuten trocknen lassen.

Dann das System aufgesetzt und nun hält es quasi "bombenfest". Ich habe geduscht, geschlafen, gestylt und es hält sehr fest...ich vermute, dass meine Schichten immer zu dünn waren!
Ich kann wirklich empfehlen erst gut drauf achten dass die Fläche sauber ist und dann genügend Kleber benutzen!
Zitieren
#1 schorsch 2016-02-03 17:32
thanks, hab genau das problem. der kleber hält einfach nicht am toupet egal was ich mache. werden den tipp mal ausprobieren.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren